001 Vorstellung meiner Selbst

Ich sitze am Fenster meiner Küche. Endlich ein paar Minuten Ruhe. Ein bisschen runterfahren und abschalten können. Eine Zigarette, die ich mit Genuss rauchen kann, ohne ständig "Mama" zu hören. Ich lasse den Tag noch mal Revue passieren und denke über mein Leben nach.

Im Grunde genommen habe ich alles, was ich brauche und alles was mich glücklich macht:
Einen kleinen Sohn, den ich über alles liebe. Einen Mann an meiner Seite, der mir jeden Wunsch erfüllt. Eine Arbeit, die mich trotz des Stresses glücklich macht.

Doch vielleicht sollte ich euch erst ein wenig von mir erzählen. Nennt mich Jay. Ich bin 21 Jahre jung und habe einen 5jährigen Sohn, der nun schon ein Vorschulkind ist. Ich bin Auszubildende im Bürokaufmännischen Bereich und habe nun nur noch ein halbes Jahr, bis ich diese abschließe.
Mein Leben war zwar nicht immer leicht, doch bisher habe ich mich wohl ganz gut durch gebissen. Denn wäre dem nicht so, wäre ich heute wohl nicht hier und könnte diesen Blogeintrag verfassen.

Viele - nicht immer positive - Ereignisse haben mich und mein Leben geprägt. Ich war einst ein schüchternes, zurückhaltendes, kleines Mädchen - ohne Selbstbewusstsein und großteils allein.  Doch heute stehe ich auf eigenen Beinen, bin stolz auf das, was ich bisher erreicht habe.

Und dennoch bin ich nicht wirklich zufrieden. Man sollte meinen, dass mir nichts im Leben fehlt. Doch dem ist ganz und gar nicht so. Ich hatte viele Träume, die ich aufgrund diverser Vorfälle oder aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste. Viele Träume, die wie Seifenblasen auf einer Nadelspitze zerplatzten. 

Ich bin lange Zeit in Selbstmitleid versunken, wollte nicht wahrhaben, dass mein Leben nicht so verläuft, wie ich es wollte. Doch dann begriff ich, dass ich selbst für mein Leben verantwortlich bin und nur ich die Dinge so hindrehen und verändern kann, dass ich mich wohl fühle und jeden Tag meines Lebens genießen kann. 

Und genau damit möchte ich nun endlich beginnen. Es wird Zeit, dass mein Leben wieder in den Bahnen weiter verläuft, in die ich sie lenke. 

Vor allem möchte ich wieder lernen, die Dinge so hin zu nehmen wie sie sind und jeden Tag mit meinen Liebsten genießen zu können. 

Doch auch körperlich möchte ich mich verändern. Ein paar Kilo verlieren, wieder mehr Sport machen und regelmäßig ins Fitnessstudio gehen. Einfach wieder etwas mehr für mich tun. 

Die letzten Jahre habe ich damit verbracht, meinen Haushalt perfekt zu führen, eine der besten Schüler zu sein, mich für meinen Sohn aufzuopfern und eine gute Mitarbeiterin in unserem Unternehmen zu sein. Dabei habe ich mich selbst völlig vergessen.

Doch diese Zeiten sind nun vorbei. Es wird Zeit, wieder etwas für mich zu tun. Denn schließlich bin ich nicht nur Mutter, Hausfrau, Partnerin und Mitarbeiterin, sondern auch Mensch! 

29.8.14 21:13

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung